Die Geschichte von Farmhaus und Schmiede

Regina und Achim EichBei der Renovierung unserer Häuser haben wir versucht, ihren Ursprung mit Standards des zeitgemäßen Wohnens in Einklang zu bringen.

So haben sich aus einer traditionellen irischen Farm zwei gemütliche Ferienhäuser für uns und unsere Gäste entwickelt.

Farmhaus

Um 1850 / 60 (um die Zeit des 'great famine')
So ähnlich sah das Farmhaus ursprünglich aus

Farmhaus wird von Mary & Patrick Harrington als Stroh („thatched“) gedecktes traditionelles Naturstein-Wohnhaus gebaut.

So oder so ähnlich könnte es ausgesehen haben… Leider gibt es keine Farmhaus-Fotos aus dieser Zeit.

bis 1921

Haus und Farmland im Besitz britischer Landlords; mit der Gründung der Republik Irland wird Familie Harrington (Smiths) von Pächtern zu Land- und Farmhaus-Besitzern.

um 1960

Erhöhung des Dachstuhls, Verputz des Hauses und rechtsseitiger Anbau (2 Zimmer) durch die Familie Daniel und Nell Harrington (10 Kinder).

1978

Tod des letzten im Farmhaus lebenden Sohnes, „Patty“ Harrington (Smiths).
Verkauf der Farm, das Haus verfällt und bleibt unbewohnt.

April 1985
Das Farmhaus 1985

Wir erwerben das Farmhaus, um es als Ferienhaus für uns selbst und andere zu nutzen.

Das Bild verrät, dass es noch ein langer Weg sein wird, bis wir dieses Ziel erreichen werden.

1985

Umfassende Renovierung des Farmhauses (Isolierung der Innenwände, Elektrizität aller Räume, 1. Toilette im Haus, Sauna).

1989
Das Farmhaus 1989 mit neuem Wintergarten

Anbau des Wintergartes an das Farmhaus.

Nun hat sich doch schon einiges verändert, wie man auf diesem Foto sieht.

Das Haus nähert sich mehr und mehr unseren Vorstellungen an.

1997
Sauna – Anbau am Farmhaus

Der Anbau für die Saune wird aufgestockt. Dadurch entsteht ein weiteres Schlafzimmer.

Bis zu sieben Personen können jetzt hier bequem übernachten.

2009

Das Farmhaus erhält ein neues Gäste-WC im Erdgeschoss

Anfang 2012
Farmhaus mit Wintergarten zur Bergseite

Es entsteht ein neuer Wintergarten auf der Rückseite des Farmhauses mit Bergsicht.

Damit gibt es für jede Wetterlage einen Wintergarten.

Frühjahr 2012
Das Farmhaus mit neuem Dach

Nach der Schmiede folgen nun auch im Farmhouse größere Umbauten:

Die drei Fenster in der 1. Etage wurden vergrößert, Dachgauben eingebaut und das Dach wurde vollständig neu eingedeckt.

Schmiede

April 1985
Die alte Schmiede 1985

Als wir das Grundstück 1985 übernehmen, befindet sich darauf, neben dem Farmhaus, eine alte Schmiede („old forge“). Wir wissen nicht genau, wann sie errichtet wurde und sie sieht zunächst auch nicht sehr einladend aus.

Wie auf diesem Bild von damals ersichtlich.

1990/91
Die Schmiede nach 1991

Aus der alten Schmiede entsteht das kleine Ferienhaus „Schmiede“.

Das Bild ist zwar neuer, zeigt aber den Stand, den wir mit dem Ausbau seinerzeit erreicht hatten.

2009
Die Schmiede mit Wintergarten

In diesem Jahr haben wir größere Veränderungen an der Schmiede vorgenommen:

  • Anbau des Schmiede-Wintergartens;
  • Einbau des großen dreieckigen Panoramafensters;

Auf dem Grundstück

2005
Die neue Garage auf dem Grundstück

Im Jahr 2005 ensteht ein weiteres Gebäude auf der alten irischen Farm:

Eine neue Garage

2011
Der Schuppen am Farmhaus

Neben dem Farmhaus entsteht ein neuer Schuppen.